Die Handballfamilie trauert um Michael Neuhaus

Unser langjähriger Lehrwart Michael Neuhaus ist in der letzten Woche im Alter von 64 Jahren verstorben. Das macht uns sehr traurig.

Michael hat mit seiner offenen, verbindenden und mitreißenden Art über Jahrzehnte im Handballkreis gewirkt und eine Vielzahl von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterstützt, gefördert und begeistert.

Zunächst war Michael von 1984 bis 1988 Schiedsrichter-Lehrwart des Handballkreises, um danach als regelfester Schiedsrichter und Trainer die Position des Kreislehrwartes zu übernehmen. Bis 2012 hat er in dieser Funktion so viele verschiedene innovative Ideen gestaltet und umgesetzt wie beispielsweise die Ausrichtung der ersten Nikolausspielfeste, der Herbst-Handballcamps, dem Juniortrainerlehrgang oder der Umsetzung neuer Spielregeln im Kinderhandball. Auch die Förderung unserer Auswahlmannschaften lag ihm stets am Herzen. Für ihn stand das gemeinsame Wirken für unsere Sportart auch immer unter der Überschrift „Resonanzförderung", wusste er genau, dass Vereine und Sportler*innen immer wieder neue Anreize benötigen, um unsere Sportart weiterzuentwickeln und in die Zukunft zu überführen. Damit hat er für Generationen von Handballerinnen und Handballern Spuren hinterlassen.

Mit ihm verlieren wir - genauso wie aufgrund seiner zuletzt bundesweiten Tätigkeit auch ganz Handball-Deutschland - einen absoluten Handballfachmann, ein Vorbild, einen Mentor, einen Motivator, einen liebevollen und sympathischen Menschen, einen Freund.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden ihn nicht vergessen.

Der Kreisvorstand, 21.06.22




Seitenanfang



Copyright © 2005-2022 Handballkreis Bielefeld-Herford e.V.